Baugeräteführer/ Baugeräteführerin

bagger 03 600

Wir bringen Bewegung in den Bau.

 

Bau ist harte Arbeit.
Aber inzwischen übernehmen Baumaschinen den schwersten Teil.
Baugeräteführer beherrschen sämtliche elektronischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen.


Die Aufgabenbereiche:

  • Führen von Baugeräten wie Bagger, Raupen und Ladegeräte.
  • Warten von Baugeräten.
  • Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen.


Ausbildungsberufsbild:

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Arbeitsplanung,
  • Einrichten und Sichern von Baustellen, Auf- und Abbau von Arbeits- und Schutzgerüsten
  • Verarbeiten von Bau- und Bauhilfsstoffen,
  • Arbeiten in der Bautechnik,
  • Handhaben von Vermessungsgeräten,
  • Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen,
  • Handhaben von Bauteilen, Baugruppen und Systemen von Baugeräten,
  • Inbetriebnehmen, Führen und Außerbetriebnehmen von Baugeräten,
  • Warten von Baugeräten nach Betriebsvorschriften,
  • Feststellen von Störungen sowie Einleiten von Maßnahmen zur Fehlerbeseitigung an Baugeräten,
  • Instandsetzen von Bauteilen und Baugruppen an Baugeräten.

 

Drei Jahre - und dann hat man ausgelernt!?

Wer so denkt, ist nicht richtig beim Bau.
Denn auch nach der Ausbildung muss man am Ball bleiben.
Durch interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen wird sichergestellt, dass man immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. Denn nur so kommt man weiter.

 

Baugeräteführer/ in

Suche